Habakuk: Keine Macht den Drogen

Im außergerichtlichen Tatausgleich wird Herr Habakuk dazu verpflichtet, Kindern zu veranschaulichen, welche Gefahren der Ge- und Missbrauch bewusstseinserweiternder Substanzen mit sich bringt. (aus Dorfers Donnerstalk vom 24. November 2005)

(Dieses Video entstand bereits 2003 zu Hörmanseders Geburtstag und war seither in verschiedenen Versionen immer wieder im Programm. Eine ältere Aufzeichnung findet sich hier.)

Update April 2007: Aus uns nahestehenden StudentInnenkreisen erhielten wir die Nachricht, dass maschek.Seherin Anja Böhm sich im Online-Netzwerk studivz die Arbeit angetan hat, den kompletten Habakuk zu transkribieren. Wie schräg ist das denn? Wir haben den Text noch ein wenig ergänzt und hier unten hinkopiert.

Kommentare zum Habakuk auf YouTube: hier, hier und hier.

Update Mai 2011: Den Habakuk gibt es jetzt auch untertitelt.

Habakuk: So liebe Kinder! – Heit dazö i eich wos! Das Thema is: Keine Macht den Drooogen.. und dass i net eigsperrt wer’ miassts ihr die Oooooohhrreeen aufsperreeeeen! – So, i zag eich jetzt …. jo Herr Rat, gö i zag de Kinda im außergerichtlichen Tatausgleich, dass ma die Drogen net aurirn soi, gö.. Herr Rot, i moch des! So, wos hob i do in meiner Hond? Wos is des? A so genannte Wasserpfeife! I zags eich vur.. do schauts olle zua *pppfffffff*

Wasserpfeifengeist: Ich bin der Wasserpfeifengeist, du kannst mir 3 Fragen stellen. Ich gebe dir die Antworten.

Habakuk: Hoit.. waa.. ww… wer.. wer spricht?

Kinder: Da steht irgendwer!

Wasserpfeifengeist: Ich der Wasserpfeifengeist! Nächste Fraageee!

Habakuk: Wos wüsst du, du Wosserpfeifenorschloch?

Wasserpfeifengeist: Du kannst mir noch eine Frage stellen!

Habakuk: A Frage hob i, konnst du dich bitte schleichen?

Wasserpfeifengeist: Du Idiot! Du hättst mich die Lottenzahlen fragen können!

Habakuk: Wos brauch i die Lottozahlen? I spü überhaupt ka Lotto! Brauch i kane Lottozoin. Do schauts her, i moch weiter jo?! So! *ppppffffffffff*

Direktor: So Herr Habakuk, ich hab ein Hühnchen mit ihnen zu rupfen!

Habakuk: Ah, gschamster Diener, Herr Direktor!

Direktor: Na nix do gschamster Diener! Sogns, ich hab ein Kilogramm Kokain bei Ihnen bestellt und auch schon bezahlt jo?!

Habakuk: Wor wos net in Ordnung? Des wor doch bitte des Feinste! I hob jo grod erst a neiche Lieferung kriagt und des is die beste Wor wos i jemois kriagt hob.

Direktor: Jo des wor Finis Feinstes. Des wor doch nur Mehl!

Habakuk: Herr Direktor, jetzt.. jetzt kennans mi scho so long… i liefer ollawei in an Plastiksackl und des grob i ei in an Kilo Möh.

Direktor: Aber ich hab ein halbes Kilo von dem Kokain – dem sogenannten – schon geschnupft und ..

Habakuk: Schauns no amoi noch in da Kuchl!

Direktor: Ich scheiß mich schon an! Das is ein Mehl! Ich kann gar nicht so viel gacken.

Habakuk: Grobns nu a bissl in dem Möh.. do is des sicha drinnen herns..! Da Habakuk bescheißt do net! So, moch ma weida *pffffffffffffffffffffffff*

Kind: Da is ein Kugal!

Habakuk: Haa ha ha! Des is ah.. des is, des kriagts ihr wohrscheinlich scho in da Unterstufe angeboten.. des is, des is heitzutog überhaupt ka Ding mehr, dass ma des kriagt.

Kind: Des Methylendioxy-(N)-methylamphetamin oder auch Ecstasy genannt!

Habakuk: Hey da is aber ein Kind ganz besonders naseweiß. So, wonn ma Ecstasy frisst, ollawei vurher ..

Kind: In die Check-it-Box der Gemeinde Wien reintun.

Habakuk: Eh, kloor, richtig du obergscheita Gschropp! Oiso, ta mas in die Check-it BOX und schau ma ob eh ka Scheißdreck drinnen is wei es kummt so vü gstrecktes Zeig aus Bratislava.. CHECK IT. Herst, wo is?

Kind: Weg is es!

Direktor: Jo Herr Habakuk, ich hab es jetzt in Pfand gehoitn ihr Ecstasy bis ich mein Kokain bekomme.

Habakuk: Des gibt’s jo net. Herr Direktor, i schau ma des hint o in da Kuchl.

Direktor: Ja schaun Sie sich des an. Der Habakuk is sehr billig aber …

Kasperl: Krawuzikapuzi krawuzikapuzi krawuzikapuzi krawuzikapuzi krawuzikapuzi krawuzikapuzi….

Direktor: Jo Kaspal wos is denn mit dir los? Warum bist denn so überdreht?

Kasperl: Iiiiich hab einen Zauberkuchen gebackeeen mit einem Zaubermehl aus der Küche und der Kuchen ist so guuuuuut. Der Zauberkuchen mit dem Zaubermehl.

Direktor: Jo Kaspal des wor doch kein Mehl, des wor Kokain. Das sind doch Droogeeeen.

Dealer: Suchst du was?! Brauchst du was?!

Kinder: Jaaaa!

Habakuk: Hey wos is do los? – Kennts net a Minutn ruhig sei? – Kinder, lossts die Finger von denan Drogen! Des Zeig frisst eich orm! – Wü, wü des irgendwer kaufen do, ha?! Schauts her…

Kinder: Nein…. nein….

Habakuk: Des is Kaschmir. Des is supa! Für Weihnochten, ha?! Schauts i gib nu wos dazua! A Kombi-Angebot. Do schauts her… do schau wos da nu dazua kummt. 4 Euro Fuchzig für des Einsteigerset, ha? Und a Tuach für die Mama dazua, des wa do wos! – Net?

Kinder: Mh mh …

Habakuk: Oder?

Kinder: Neein!

Habakuk: Na Kasperl, du wirst jetzt.. du wirst jetzt a por Tog net gscheit schlofn kennan mit dem gonzn Maschierpuifa wos du intus host, gö?! Du, sogst nu die Kinder no amoi bitte „Finger weg von de Drogen“?! Des is net leiwond des Zeig wei i bin heit net gschminkt und schau trotzdem so aus.. und mit Siebzig spü i nu mit Puppn. Babaaaa!