Die Gelmanipulation

maschek. bei „Harald Schmidt“ am 11. November 2010 im Ersten (ARD)

„Die Gelmanipulation“: Putin und Medwedew erpressen Deutschland, um an neueste westliche Technologie heranzukommen. 21 Jahre nach dem Mauerfall greift man wieder auf eine bewährte Methode aus dem Kalten Krieg zurück: die Gelmanipulation.

„unterste Schublade“ (Gästebuch Schmidt & Pocher)

Das Phänomen kennen wir schon vom Volkszorn, den unsere Waldheim-Nummer bei Dorfers Donnerstalk auf sich gezogen hat: Je beleidigter die Kritik und je mehr sich ihre Verfasser als berufene Vertreter einer geschmähten Volks- oder Glaubensgemeinschaft fühlen, umso eher wird einem die Autorenschaft aberkannt und dem Host der Sendung zugeschrieben. Wie der Schelm denkt, so stellt er sich halt auch die Führungsstrukturen im Fernsehen vor. Wieder passiert nach der Schmidt-Pocher-Sendung mit unserer Papst-Nummer im Gästebuch auf der ARD-Homepage: (mehr …)

Schmidt und Pocher (ARD)

Mit stolzgeschwellter Brust möchten wir verkünden, dass maschek am 19. Februar zu Gast bei Harald Schmidt und Oliver Pocher in deren Sendung Schmidt und Pocher sind.
Wie bei dieser Sendung üblich, gibts gegen Ende „lustige“ Menschen und diesmal sind es eben wir.
Ob es lustig wird können wir nicht versprechen, spannend (für uns) wird es allemal.
Zusätzlich freut sich ein maschek-Mitglied, ein Jugendidol vor Ort treffen zu dürfen.

Schmidt und Pocher
Donnerstag 19. Februar 2009
ARD, 23.00 Uhr

Die Sendung wird eher oft wiederholt, Ausreden fürs Nichtsehen gelten also nicht.
Voraussichtliche Sendetermine der Wiederholungen:
Freitag, 20. Februar, 1.15 Uhr (rbb)
Freitag, 20. Februar, 9.30 Uhr (MDR)
Freitag, 20. Februar, 21.50 Uhr (EinsFestival)
Samstag, 21. Februar, 0.10 Uhr (BFS)
Samstag, 21. Februar, 2.25 Uhr (hr-fernsehen)
Samstag, 21. Februar, 3.30 Uhr (EinsFestival)

Und so kam es dann im Fernsehen rüber…