maschek.redet.über.kino

maschek.redet.über.kino ist ein zu hundert Prozent improvisierter, spontaner Abend. maschek kommen mit einigen Dutzend Filmen, die sie mehr oder weniger oder gar nicht kennen. Das Publikum sucht nach Zufallsprinzip einen Film und eine Sequenz aus und bestimmt, wann und wo die neu enstehende Szene spielen soll. Zusätzlich werden an maschek Aufgaben für die Handlung gestellt, zum Beispiel: „Der erste, der ins Bild kommt, wird einen Mord begehen“. Wenn diese Aufgabe erfüllt ist – oder auch wenn ein Versuch kläglich scheitert – wird der nächste Film eingelegt.