EURO 2008: maschek.spielt.Kaderball

Zwei Drittel von maschek, Hörmanseder und Stachel, unterbrechen ihr hier weiter unten angekündigtes Sabbatical, um beim öffentlichen Schauen (eng. „public viewing“) des einen oder anderen Fußballspiels (eng. „match“) für den Ton bzw. ein wenig Zerstreuung nach dem Spiel zu sorgen.

Um nicht in die Verlegenheit zu kommen, die tatsächliche fußballerische Leistung beurteilen zu müssen (was zumindest für mich eine unlösbare Aufgabe wäre, Anm. Stachel), haben wir bereits für einen ähnlichen Auftritt bei der WM 2006 in Berlin (siehe hier) eine neue Lesart von Fußball im Fernsehen entworfen: Kaderball. Zwei Mannschaften spielen gegen den Fernsehschirm um die meisten aus dem Bild geschossenen Bälle, die genauen Regeln werden während des Spiels wiederholt erklärt (und allenfalls verfeinert). Die Spielergebnisse bleiben spannend, Favoritensterben ist jederzeit möglich, und auch das Ballspiel der Griechen könnte mit unserer Methode doch noch spannend werden.

  • 13. Juni im Schiffamt: maschek.spielt.Kaderball (nur um 18:00 bei Italien – Rumänien) und.legt.nachher.kurz.auf
  • 14. Juni im WUK beim FM4-EM-Quartier: maschek.spielt.Kaderball (nur um 20:45 bei Griechenland – Russland)