Das war 2016 – Presskit

Druck

Plakat herunterladen in Druckqualität (ZIP, 30 MB)

Credits: „Foto: Hans Leitner, Grafik: DJ DSL“
(nur mit genauer Nennung der Credits rechtefrei.)

 

Banner für Facebook-Veranstaltungen:

maschek_dw2016_fb

 

maschek.blickt.durch

Wir präsentieren: maschek.blickt.durch, der Gucki-Fernseher mit zehn Zitaten aus unseren meistgeschauten Clips. Gibt es ab sofort immer bei unserem Jahresrückblick im jeweiligen Theater zu kaufen. Oder im phil.

maschek.blickt.durch #01, gelb oder dunkelgrau. (Produktion: plastiskop.de)

maschek.blickt.durch

 

Das war 2014 – Pressematerial

Der großangelegte Jahresrückblick 2014:

Peter Hörmanseder und Robert Stachel reden über das Jahr, das gerade war. maschek blicken zurück, sie drehen wie immer den Wichtigen des Landes den Ton ab und reden drüber.

    • Was wurde eigentlich aus Michael Spindelegger?
    • Warum wurde Österreich nicht Fussball-Weltmeister?
    • Wo ist Flug MH370 verschwunden?
    • Wer fürchtet sich vor Conchita Wurst?
    • Wofür war nochmal die Ice Bucket Challenge?
    • Wann vergeht Werner Faymann das Grinsen?
    • Wie wird 2015?

Diese Fragen werden wir vielleicht beantworten. Jedenfalls aber spielen maschek noch einmal die besten Clips aus “Willkommen Österreich” und andere Clips, die bisher nicht zu sehen waren.

Pressefotos und Plakatsujets: Abdruck honorarfrei unter Nennung der folgenden beiden Credits:

(Foto: HANS-LEITNER.COM / Grafik: DJ-DSL.COM)

maschek DW2014 motiv final 01 409x514 rgb Das war 2014   Pressematerial

(Bild anklicken für hohe Auflösung)

Downloads:

BBÖ auf DVD!

RhTh_BYE-BYE_cover_2Unsere Puppenshow „Bye-bye, Österreich!“ ist nach über 100 Vorstellungen abgespielt.

Das Programm wurde im November 2014 in ORF eins ausgestrahlt und ist auf DVD bei Hoanzl erschienen:

Bye-Bye, Österreich!” (2014)

Außerdem können wir nun endlich eine Box anbieten, in der alle vier Ausgaben unserer Puppenserie enthalten sind:

mascheks Puppenkiste

  • Bei Schüssels” (2006 – erstmals auf DVD erhältlich!)
  • Beim Gusenbauer” (2007)
  • Bei Faymann” (2009)
  • Bye-Bye, Österreich!” (2014)

Zwei frühere Ausgaben unserer Puppenserie sind auch weiterhin auf Einzel-DVD bei HOANZL erhältlich: “Beim Gusenbauer” (2007) und “Bei Faymann” (2009)

puppenkiste

 

 

 

Synchronisation eines Überraschungsfilms (Cinema Paradiso, St. Pölten)

Im Oktober 08 sind wir nach langer Zeit wieder mal im Cinema Paradiso in St. Pölten.

Es wird eine aus der Hüfte geschossene Neu-Synchronisation eines mehr oder weniger aktuellen Films.
Eventuell österreichischer Provenienz, sicherlich aber etwas gekürzt.
Wünsche, Vorschläge etc können bis ca eine Woche vor Aufführung hier gepostet werden.

Cinema Paradiso
St. Pölten
Mittwoch, 22. Oktober 2008
20.00

PS: Um die Diskussion weiter anzukurbeln, stellen wir den Beitrag mal hier nach vorne…

PPS: Geworden ist es schließlich eine Auswahl verschiedener Filme, die wir auf Zuruf von Stichworten impro-synchronisiert haben. Hier eine Fotostrecke auf der Cinema-Homepage, hier zwei kleine Artikel aus der Lokalpresse: 1 und 2.

EURO 2008: maschek.spielt.Kaderball

Zwei Drittel von maschek, Hörmanseder und Stachel, unterbrechen ihr hier weiter unten angekündigtes Sabbatical, um beim öffentlichen Schauen (eng. „public viewing“) des einen oder anderen Fußballspiels (eng. „match“) für den Ton bzw. ein wenig Zerstreuung nach dem Spiel zu sorgen.

Um nicht in die Verlegenheit zu kommen, die tatsächliche fußballerische Leistung beurteilen zu müssen (was zumindest für mich eine unlösbare Aufgabe wäre, Anm. Stachel), haben wir bereits für einen ähnlichen Auftritt bei der WM 2006 in Berlin (siehe hier) eine neue Lesart von Fußball im Fernsehen entworfen: Kaderball. Zwei Mannschaften spielen gegen den Fernsehschirm um die meisten aus dem Bild geschossenen Bälle, die genauen Regeln werden während des Spiels wiederholt erklärt (und allenfalls verfeinert). Die Spielergebnisse bleiben spannend, Favoritensterben ist jederzeit möglich, und auch das Ballspiel der Griechen könnte mit unserer Methode doch noch spannend werden.

  • 13. Juni im Schiffamt: maschek.spielt.Kaderball (nur um 18:00 bei Italien – Rumänien) und.legt.nachher.kurz.auf
  • 14. Juni im WUK beim FM4-EM-Quartier: maschek.spielt.Kaderball (nur um 20:45 bei Griechenland – Russland)

maschek „Unter Tannen“ auf FM4

2 von uns moderieren im Weihnachtsprogramm von FM4 „Unter Tannen“:

  • 27. 12. 2007, 14-15 Uhr, Thema: „Meine Familie macht die besten Kekse“
  • 28. 12. 2007, 14-15 Uhr, Thema: „Huch, nur noch 3 Tage Zeit, um meine Vorsätze vom letzten Silvester zu erfüllen“

HörerInnenbeteiligung erwünscht unter: 0800 226 996

maschek moderieren „Unter Palmen“ auf FM4

Unsere Donnerstalkskollegen Grissemann und Stermann gehen für zwei Wochen auf Urlaub und lassen ihre sommerliches Talkformat Unter Palmen auf dem öffentlich-rechtlich verfassten Jugendlichensender FM4 verwaist zurück. Gemeinsam mit anderen Satelliten der beiden Herrschaften werden maschek als Moderatoren einspringen und mit geneigten HörerInnen telefonieren. maschek sind in diesem Fall nur Hörmanseder und Stachel, Salamun lebt ja sommers tatsächlich unter Palmen in seiner Wahlheimat Nicaragua.

Wir freuen uns jedenfalls auf unsere drei Sendungen von 1. bis 3. August, immer von 14 bis 15 Uhr. Ist ja schon eine halbe Ewigkeit her, dass wir das letzte Mal Radio gemacht haben, damals auf Orange 94.0. Hier eine kleine Reminiszenz.

Ins Land einischaun…

Frisch zurück von unserer Uni-Tour, möchten wir das eine oder auch andere Foto zur allgemeinen Belustigung dahier veröffentlichen. Leider kam uns erst ab Innsbruck die Idee, das Publikum manipulatorisch zu dirigieren, weshalb es aus Wien und Klagenfurt keine Bilder von jungen Menschen gibt, die blödsinnige Gesten machen (müssen).

Innsbruck
Einfacher Start mit „Bitte ein Auge abdecken.“

Innsbruck

(mehr …)

Mis-Guide – Stadtverführungen in Wien (Oliver Hangl feat. maschek.)

Im Rahmen der Wiener Festwochen:
Mis-Guide – Stadtverführungen in Wien
Wrights & Sites

8. Guided by Accident
Oliver Hangl (A) feat. maschek. (A)

Do 14. Juni 17.00 h und 19.00 h
Ort: Mariahilfer Straße
Treffpunkt: Tanzquartier Wien / Studios
Dauer: ca. 60 Minuten

Zufälle spielen in unserem Leben oft eine entscheidende Rolle, wenn man sie nur zulässt. Gerade aber in den Straßen einer Großstadt hat der Zufall selten eine Chance. Was wäre, wenn man einem verlorenen Handschuh, einem Kind oder einem Auto mit Kärntner Kennzeichen folgt? In Guided by Accident werden die BesucherInnen mit einem Funk-Kopfhörer ausgestattet und von den unsichtbaren Tour-Guides maschek. live über die Mariahilfer Straße geführt. Er oder sie muss einem spielerischen Regelwerk folgen, bei dem der Zufall Regie führt. maschek. werden Ort und Ereignis fiktionalisieren und dazu verleiten, den Zufall als Möglichkeit zu betrachten, kreativ auf das Unerwartete zu reagieren.
(mehr …)

maschek.redet.drüber Unitour durch Österreich

Wenn jemensch behaupten täte, maschek hätten sich dem „studentischen Humor“ verschrieben, so könnten wir schwer dagegen argumentieren. Wir denken mit einer Mischung aus Verklärung und Scham zurück an die alten Zeiten, als wir vor 11 Jahren an der Universität Wien zum erstenmal unter dem Namen maschek. zusammengearbeitet haben. An einem Net-Radio-Projekt und einer Website, die schon damals „die maschek.seite“ hieß.

Anlässlich der bevorstehenden ÖH-Wahlen hat uns eine namhafte Fraktion der Österreichischen HochschülerInnenschaft zu einer Tour durch die Hörsäle der österreichischen Universitäten eingeladen. Also, ob Sie nun mit uns oder mit der nämlichen Fraktion sympathisieren, der Eintritt ist in jedem Fall möglich und frei, das Programm wird eine Stunde dauern und in dieser Form nur hier gezeigt:

  • 7. Mai, 21:00, Uni Wien, Audimax
  • 9. Mai, 20:00, Uni Klagenfurt, HS 1
  • 10. Mai, 20:00, Uni Innsbruck, Sowi-Aula
  • 11. Mai, 20:00, Uni Graz, HS 7.01 (Vorklinik)
  • 14. Mai, 21:00, Uni Salzburg, Audimax
  • 15. Mai, 20:00, Uni Linz, HS 1

maschek. erklärt… wem Wolfgang Schüssel folgt.

Krista „Gigi“ Schüssel war ihrem Mann Zeit seines politischen Lebens Stütze, wichtigste Beraterin und engste Vertraute. Doch nach sechs Jahren Kanzlerschaft erkennt sie ihren Wolfgang nicht wieder. Die Macht hat ihn verändert, das schwere Tagesgeschäft hat ihn altern lassen, sein Umfeld hat ihn von ihr entfremdet. Nun musste Gigi zum äußersten Mittel greifen. Erst bat sie am Sonntag in der Kirche um Gottes Hilfe und Vergebung, dann gab sie der Sozialdemokratie ihre Stimme, erstmals seit ihrer Zeit beim VSStÖ. Erleichtert und ein wenig verschämt verlässt Gigi die Wahlkabine. Da plötzlich werden ihre Gebete erhört und der Finger des Herrn weist ihrem Wolfgang endlich den Weg in den Ruhestand. Keine Minute zu früh, denn für die Ehe der Schüssels war es am Wahltag bereits fünf Minuten vor zwölf.

maschek erklärt ist Teil der Wahlberichterstattung im Falter, auch nachzulesen im aktuellen Heft. (Foto: APA; Logo: A. M. Dusl)

maschek. erklärt… woran Gusi scheitern könnte.

gusen.

Gertrud Gusenbauer hat ihren Sohn Alfred zu Bescheidenheit und Fairness erzogen. Schon in der Sandkiste musste der kleine Fred deshalb beim Rollenspiel allen anderen Kindern den Vortritt lassen. Unfairerweise waren Lokführer und Kosmonaut schnell vergeben. Für ihn blieb nur mehr der Beruf des Bundeskanzlers übrig. Auch bei den Klassensprecherwahlen galt das Prinzip Fairness: Kandidat Gusenbauer wählte auf Geheiß der Mutter stets einen Mitbewerber. So errang er zwar niemals 100%, kletterte aber dennoch stetig die Karriereleiter empor. “Neue Fairness braucht das Land” mahnt Alfred Gusenbauer, seine Sozialisation nicht zu verleugnen. Sollte bei der Wahl ’06 wider Erwarten genau eine Stimme zum Sieg fehlen, wäre zumindest Gertrud Gusenbauer glücklich, dass ihre Erziehung Früchte getragen hat.

maschek erklärt ist Teil der Wahlberichterstattung im Falter, auch nachzulesen im aktuellen Heft. (Foto: APA; Logo: A. M. Dusl)

maschek. erklärt… warum Kunst Chefsache ist.

chefsache

Gerade in der Vorwahlzeit vergessen viele Politiker allzu oft auf ihre eigentlichen Agenden. Wolfgang Schüssel bleibt bis zuletzt gewissenhaft bei seinen Kernaufgaben. Als Kunstminister im Nebenerwerb hat er alljährlich die schöne Pflicht, spezielle Kunstankäufe im Namen der Republik durchzuführen. Bei erlesenen Vertretern der heimischen Kreativindustrie wählt der Kanzler jenen offiziellen Staatsnippes aus, der bei Bedarf den internationalen Gästen der Republik dargereicht wird. Für die Zeit nach der Wahl will der Kanzler nichts dem Zufall überlassen: Mit einem von Schüssels Glashündchen, Kristallkätzchen oder Salzteigelefanten am Schreibtisch wird es kein Staatschef dieser Welt übers Herz bringen, erneut Sanktionen zu verhängen, falls doch noch einmal eine ÖVP/FPÖ-Koalition zustande kommen sollte.

maschek erklärt ist Teil der Wahlberichterstattung im Falter, auch nachzulesen im aktuellen Heft. (Foto: APA; Logo: A. M. Dusl)

maschek. erklärt… was diese Herren eint.

herren...

Feste soll man feiern, wie sie fallen. Während das BZÖ vor wenigen Wochen das 20jährige Jubiläum des Innsbrucker Parteitags beging, gedenkt eine andere schmissige Herrenrunde einer der vielen Umbenennungen der “Bewegung”, als man vor 50 Jahren aus dem VdU die FPÖ gemacht hatte. Aufgrund einer vom BZÖ erwirkten einstweiligen Verfügung darf die FPÖ die von Jörg Haider geprägten 20 Jahre nicht mitfeiern und muß sie nachträglich aus sämtlichen Publikationen entfernen. Zur rituellen Korrektur treffen sich die in der FPÖ verbliebenen Intimfeinde Jörg Haiders. Jeder der fünf Herren entfernt symbolische 4 Jahre aus dem süßen Streitobjekt. Bei der fachgerechten Entsorgung wird einmal mehr Hilmar Kabas seinen Kopf hinhalten müssen.

maschek erklärt ist Teil der Wahlberichterstattung im Falter, auch nachzulesen im aktuellen Heft. (Foto: APA; Logo: A. M. Dusl)

maschek. erklärt… wie VdB funktioniert.

VdB

Alexander Van der Bellen ist kein Mann der schnellen Entscheidungen. Als ihm beim Wahlkampfauftakt der Grünen vor versammelter Presse eine Posaune angeboten wird, gibt es für ihn einiges nachzudenken: Genügt es, wenn ich nur kurz halte oder muss da ein Ton auch rauskommen? Ist das ein Blas- oder ein Zieh-instrument? Was bedeutet eigentlich ein Posaune spielender grüner Bundessprecher? Schaut das nach Jazz aus, oder eher wie Volksmusik? Riecht Letzteres zu sehr nach schwarz-grüner Option? Hören meine Wiener Bobos überhaupt Jazz? Habe ich jetzt schon zu lange überlegt, um noch spontan wirken zu können? Am besten nehme ich eine Haltung ein, die sowohl aussieht, als würde ich mitklatschen, als auch höflich ablehnen.

maschek erklärt ist Teil der Wahlberichterstattung im Falter, auch nachzulesen im aktuellen Heft. (Foto: APA; Logo: A. M. Dusl)

Kino im Kopf spezial feat. maschek

Sonntag, 10. September 2006, 17 Uhr im Haupthof MuseumsQuartier:
TONSPUR_live 17 www.tonspur.at

Oliver Hangl (A)
Kino im Kopf spezial feat. maschek (A)

KINO IM KOPF ist Kino ohne Leinwand!
Der Wiener Künstler Oliver Hangl bittet zum Kinoerlebnis der sechsten Art:
Aufgeführt wird die Hörfilmfassung des Kitsch-Kultfilms „Sissi“ (Ernst Marischka, 1955), allerdings ohne das Bild selbst zu zeigen. Das Publikum sitzt im Freien inmitten der Menschenmassen des Haupthofes der ehemaligen kaiserlichen Hofstallungen und hört über Funkkopfhörer per Zwei-Kanaltechnik wahlweise die (professionell produzierte) Blindenversion der Original-Tonspur oder die von maschek live intonierte Bildbeschreibung. Oh Romy… !
Die individuell projizierten Bilder vermischen sich mit den realen. Inszenierte Fiktion versus inszenierte Realität?

Große Fische (70 Jahre Humers Uferhaus)

„Große Fische“ war ein Geschenkvideo zum 70jährigen Bestehen von „Humers Uferhaus“ in Orth an der Donau:

Die österreichische Politprominenz gibt sich bei Georg „Dreierschurl“ Humer die Klinke in die Hand. Einzig Bürgermeister Häupl ist ein wenig unglücklich, weil es statt seinem geliebten Schnitzel nur Fisch gibt.

Was wir lesen und was nicht

Was wir lesen und was nicht (erschienen in Datum 1/04) (mehr …)