Das war 2010 – Jahresrückblick und Silvesterparty

maschek-daswar2010-ohnesilvester-1600Unsere Damen und Herren,

Das Jahr neigt sich hinüber, wir spielen wieder unseren – man könnte fast sagen – Tradition gewordenen Jahresrückblick. Diesesmal nicht nur in Wien, sondern auch in fünf anderen namhaften Orten Österreichs.

Die Karten sind an den meisten Häusern bereits knapp – für den Silvesterabend im gigantischen Gartenbau Kino (mit anschließender Party hosted by philiale) sollten sich aber noch ein paar freie Plätze ausgehen – jetzt reservieren unter: 01 / 512 23 54

Infos zur Silvestershow
Infos zu allen Terminen von „Das war 2010“

Kommenden Donnerstag, den 23. Dezember, läuft übrigens unser definitiv letzter Auftritt bei „Dorfers Donnerstalk“. Nach über fünf Jahren und über 50 Sendungen mit Alfred Dorfer werden wir uns eine Bildschirmpause gönnen. Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut!

Wer unser aktuelles Bühnenprogramm „090909 – Ein katastrophaler Fernsehtag“ noch live erleben möchte, müsste übrigens relativ schnell sein. Wir spielen es noch genau 6 mal und dann (vielleicht) nie wieder.

Und ab Herbst 2011 kommen wir zurück mit dem logischen Nachfolger: „101010“

Fröhliche Feste und das Beste für 2011 wünschen Ihnen
maschek.

zum letzten Mal für lange Zeit: maschek.redet.drüber

Lieber Verteilerkreis (liebe Favoriten),

Diese Spielzeit findet bald ihr Ende, und unsere Show „maschek.redet.drüber“ geht dann in eine mindestens einjährige Pause. Hier sind also die letzten fünf Gelegenheiten, „maschek.redet.drüber“ noch heuer zu sehen:

So 16.05.2010 | 18:00 | Freising, Uferlos Festival
Mo 17.05.2010 | 19:30 | Linz, Landestheater
So 23.05.2010 | 20:00 | Wien, Orpheum
Mo 24.05.2010 | 20:00 | Wien, Orpheum
Sa 29.05.2010 | 20:30 | Korneuburg, Werft

Daneben spielen wir im Mai auch noch neun Mal unser neues Programm „090909 – Ein katastrophaler Fernsehtag“ – und im Herbst dann nur noch das: http://www.maschek.org/090909/

Freundlichst,
maschek.

PS: Wenn Sie möchten, können Sie auch über Facebook und Twitter mit uns in Verbindung bleiben: http://www.maschek.org/sozialmedien/

München, Rabenhof, ATV, DVD

Liebe Münchnerinnen und Münchner,

Wir durften vor langer Zeit schon einmal in Eurer liebenswerten Stadt auftreten: im Mai 2002 im alten „Club 2“ in der Kirchenstraße.
Hier ein Belegfoto:

Letztes Jahr haben wir uns Euch zaghaft wieder angenähert mit Auftritten in Garching, Germering, Waldkraiburg und Ebersberg – diese Woche wird’s nun aber soweit sein und wir erfahren die höchsten Weihen – maschek spielt am Dienstag im Lustspielhaus. Und zwar „maschek.redet.drüber“ in der sogenannten „Europaausgabe“, die auch ohne tiefere Kenntnis der österreichischen Innenpolitik funktioniert.

Dienstag 06.10.2009, 20:00 Uhr. Lustspielhaus, München, Occamstrasse 8.

Liebe Wienerinnen und Wiener,

Unsere Puppensatire „Bei Faymann“ ist zwar laut Rabenhof-Website bereits ausverkauft, telefonisch kommt man aber in diesen Tagen noch an Restkarten heran. Also schnell sein unter 01-712-82-82!

Und für den kommenden Jahreswechsel werden wir uns – wie schon letztes Jahr – einen Jahresrückblick ausdenken: gespielt wird im Rabenhof um 18.30 und 21.30 am Silvesterabend. Karten dafür sind bereits online: http://www.rabenhof.at/

Lieber Rest der Welt,

„Bei Faymann“ kommt auch ins Fernsehen. Am Nationalfeiertag zeigt ATV die Puppenshow, im November wird die DVD in den Läden stehen. Näheres demnächst auf unserer Homepage: http://www.maschek.org/

Herzlichst, maschek.

ein Wahlabend und viele neue Termine mit maschek.redet.drüber

Geschätzte Aufmerksame,

maschek meldet sich zurück, nach einem halben Jahr wenigtun jagen einander nun wieder die Termine. Und weil Alfred Gusenbauer unser Sabbatical politisch nicht überlebt hat, müssen wir unseren maschek.redet.drüber-Abend schon früher als erwartet zu weiten Teilen aktualisieren. Also gibts diesen Herbst nicht nur bewährtes und aus „Dorfers Donnerstalk“ vertrautes, sondern jede Menge neues und unbekanntes zu sehen. Und zwar nicht nur im Wiener Rabenhof, sondern auch in vielen anderen Theatern in Österreich und – das ist neu – Deutschland, Südtirol und der Schweiz. Alle Termine stehen auf der Homepage, und zwar hier neben dem Text.

Dass wir am kommenden Sonntag, den 28. September, im Rabenhof spielen, stand zwar schon vor dem Wahltermin fest – aber wenn wir schonmal da sind, können wir auch gleich einen Wahlabend veranstalten, natürlich nur zusätzlich zu und nicht statt unserem regulären Programm. So wird das ablaufen:

  • 18:30 Uhr: Der Saal ist geöffnet zum gemeinsamen Ergebnisschauen (und gut möglichem Trübsal blasen)
  • 20:00 Uhr: ein paar Wahlbonbons von maschek.
  • 20.15 Uhr: Elefantenrunde: Ein wenig werden wir gemeinsam artig zuhören. Sobald es dann allerdings zu langweilig wird, werden wir den Elefanten den Ton abdrehen und noch ein wenig über sie drüber.reden.
  • 20.40 Uhr: maschek.redet.drüber (das reguläre Programm, das es auch an den anderen Terminen zu sehen gibt)
  • 22.30 Uhr: maschek sind fertig. Anschliessend noch Barbetrieb im Rabenhof.

Ein wenig Nostalgie schwingt da mit, denn es ist fast 9 Jahre her, dass wir bei Drehli Robniks „Soft Egg Café“ im Wiener Flex zur Moderation einer Wahlparty eingeladen waren. (Hier der seinerzeitige Flyer) Bei der Elefantenrunde haben wir damals angesichts des verheerenden Wahlergebnisses erstmals den Politikern das Wort im Mund umgedreht – das war der Beginn von maschek.redet.drüber.

Am kommenden Donnerstag (21.55, ORF1) sind wir ausserdem nach mehreren Folgen Abwesenheit wieder bei „Dorfers Donnerstalk“ dabei, diesmal mit einer Neuauflage unserer „Jungwählerhilfe“, die wir 2002 zur Nationalratswahl produziert haben: http://www.maschek.org/2002/11/jungwaehlerhilfe/

Wir freuen uns auf Ihr Dabeisein.
Hochachtungsvoll,
maschek.

„Beim Gusenbauer“ Fernsehaufzeichnung

Liebe maschek-FreundInnen,

Wenn Sie unser Puppentheater „Beim Gusenbauer – Jetzt erst recht“ noch live sehen möchten, dann haben Sie am 6. November die letzte Gelegenheit dazu. Danach gehen die Puppen für längere Zeit in die Kiste.

Am 6. November sind nämlich ein unwiderruflich letztes Mal zwei Zusatzvorstellungen angesetzt, die gleichzeitig auch fürs Fernsehen aufgezeichnet werden. Beginn ausnahmsweise um 18 Uhr und um 21.30 Uhr.

Also schnell sein und gleich heute oder morgen im Rabenhof buchen: online unter www.rabenhof.at oder telefonisch unter 01/ 712 82 82

Wir freuen uns auf die Lachsäcke und Claqueure unter Ihnen und verbleiben
in Demut
maschek.

PS: Am 20. November hat dann schon unser neues Stück „Das maschek.Patent – Eine Weltidee“ Premiere im Rabenhof. Ganz ohne Puppen und fast ohne Österreichbezug.

neue Termine im Rabenhof, Donnerstalk heute live auf ORF1

Sehr geehrte Damen und Herren!

Wir freuen uns narrisch, Ihnen mitteilen zu müssen, dass der Rabenhof bereits alle Karten zu unserem Puppenstück „Beim Gusenbauer“ ausverkauft hat.

Daher werden neue Termine „aufgemacht“, wie wir in der Branche sagen. Wir spielen zusätzlich am 10., 11., 17., 18., 24. und 25. Juni im Rabenhof Theater in Wien-Erdberg. Karten kann man ab sofort telefonisch reservieren: 01/712-82-82

Dazu kommen wir mit den Puppen am 29. und 30. Mai in den Posthof nach Linz und am 21. und 22. Juni in die ARGE nach Salzburg.

Heute abend starten wir in die neue Staffel von „Dorfers Donnerstalk“. Ab sofort wird einmal monatlich, schon um 21:05 und vor allem live drübergeredet – wie gehabt auf ORF1. Diesmal über Grassers neuen Job und die Kuba-Krise der BAWAG.

Wär lässig, wenn Sie irgendwo dabei wären.

mfG
maschek.

Nestroyverleihbedingt nur noch 2 mal TGTS

Entgegen früherer Behauptungen spielen wir den „The Great Television Swindle“ nur noch heute und nächste Woche am Freitag. Nächsten Samstag gibt es keine Vorstellung, denn da wird der Rabenhofstaat geschlossen bei der Nestroy-Gala im Volkstheater sitzen und sich anschauen, wie UHD Thomas Gratzer den Jurypreis für die besten Off-Produktionen der vergangenen Spielzeit entgegen nimmt. Was wir als maschek ziemlich gut finden, denn laut Begründung der Jury hat neben „Freundschaft“ (Henning/Steinhauer/Scheuba) und „UDO 77“ (monochrom) auch „The Great Television Swindle“ Entscheidungshilfe geleistet.

Das sind also die letzten Chancen, um TGTS live zu sehen:
Samstag 19., und Freitag 25. November.
Dann ist es abgespielt und kommt auf immer und ewig in die Klamottenkiste.

Unser Mitmachen bei „Dorfers Donnerstalk“ kommt in dieser Staffel noch 2 mal neu, danach in 2 Folgen „Best of“. Donnerstags gegen 22 Uhr auf ORF1 und um Mitternacht bei 3sat. Euch FreundInnen auf diesem Verteiler dürfen wir verraten, dass in der nächsten Folge am 24. 11. unser Partykracher „Keine Macht den Drogen“ laufen wird. In einem verdichteten Remix.

Vorschauen tun wir besonders gerne auch noch auf den 8. bis 11. Dezember, wo Hubsi Kramar im Jugendstiltheater auf der Baumgartner Höhe zu seinem sensationell superen Zirkusspektakel „Lebender Adventkalender“ lädt und wir wie schon vor 2 Jahren eines von 24 Kasteln auf der Bühne anfüllen werden. Hier schonmal der Flyer.