Ein Fall für Zwei – Paparazzi

Ein Fall für Zwei

Von 2002 bis 2004 haben wir in sieben Folgen den „Fall für Zwei“ synchronisiert, indem wir Matula zu einem Wiener Strizzi und Frank zu einem zynischen Winkeladvokaten gemacht haben.  Sie lassen sich jedesmal eine neue „Geschäftsidee“ einfallen und fahren damit kollossal gegen die Wand.

maschek_effz02-still

  1. Ein kalifornischer Traumbalkon
  2. Paparazzi
  3. Begleitagentur Matula & Frank
  4. Hundekampf
  5. Sicherheitscheck
  6. Die Nuddl-Schwestern
  7. Castingagentur

Das war 2016


maschek_2016_klangfarbe_klDer großangelegte Jahresrückblick 2016
:

ALLE TERMINE HIER

Peter Hörmanseder und Robert Stachel reden über das Jahr der Wahl der Qual.

maschek blicken zurück, sie drehen wie immer den Wichtigen des Landes den Ton ab und reden drüber.

Mit den besten Clips aus “Willkommen Österreich“ im Original, remixed oder extended, dazu bisher nicht Gezeigtes.

Projiziert. Synchronisiert. Improvisiert.

Pressematerial

Mit großem Dankeschön an die Klangfarbe, die diese Tournee mit nagelneuer Technik supportet!

111111 – Pressestimmen

111111 – Termine – Pressematerial – Pressezitate und MedienbeobachtungRohmaterial

  • „Diese Männer lieben, was sie tun. Und sie wissen, was ihr Publikum liebt.“ (Die Presse)
  • „eine kluge, rasante, wild assoziative Medien- und Gesellschaftssatire.“ (Kurier)
  • „wilder Abend zwischen Satire und Science-Fiction, streckenweise zwerchfellerschütternd blöd, kindisch, übermütig und auch treffend bis zur Schmerzgrenze.“ (Salzburger Nachrichten)
  • „mit altbewährten Blödeleien und soliden Witzen gespickt“ (Wiener Zeitung)
  • „Blöde Witze und große Satire.“ (Kleine Zeitung)
  • „abermals eine abenteuerlich absurde Geschichte“ (Falter)
  • „Maschek geben es billig(er). Wie das Trio allerdings die Story umdeutet und anreichert, ist ziemlich genial.“ (Der Standard, Vorsicht: Spoiler!)
  • „mitunter brüllend komisch, streckenweise aber auch ziemlich belanglos“ („Österreich„)
  • „..schrammt wie immer kunstvoll an den Grenzen von Absurdität, Derbheit und hanebüchener Logik entlang.“ (Leporello, Ö1) (Download als OGG-File)
  • „Auch wenn sie noch so herrlich boshaft sind.“ (OÖN über die Vorpremiere)
  • Beitrag in ORF2: Heute in Österreich – 13.09.2012 17:05 Uhr (nicht mehr online)

 

111111 – Das Rohmaterial

111111 – Termine – Pressematerial – Pressezitate und MedienbeobachtungRohmaterial

maschek haben am 11. November 2011 über 50 Stunden Fernsehmaterial auf zahlreichen Fernsehkanälen der Welt aufgezeichnet und basteln daraus den dritten und letzten Teil ihrer “Fernsehtage”.

Das komplette Rohmaterial für „111111 – Ein phänomenaler Fernsehtag“ können Sie hier in 100facher Geschwindigkeit durcharbeiten:

101010 – Ein revolutionärer Fernsehtag

Fernsehen manipuliert die Welt. maschek manipulieren Fernsehen. Folglich manipulieren maschek die Welt. Jedenfalls einen Tag lang.
“101010?, der zehnte Oktober 2010 ist der Ausgangspunkt dieser Geschichte. maschek haben an diesem Tag über 100 Stunden Fernsehmaterial  aufgezeichnet und basteln daraus nicht weniger als die globale Revolution.

101010TerminePressematerialPressezitate und Medienbeobachtung

maschek_101010_motiv1_fotocredits-katsey_02mpixel

Foto: katsey.org

Creative Commons Lizenzvertrag
maschek. „101010 – Ein revolutionärer Fernsehtag“ (Plakatmotiv und Pressebilder) von katsey.org steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine Bearbeitung 3.0 Österreich Lizenz.

„Habakuk – Keine Macht den Drogen“ in OmU

Für unsere Freunde außerhalb des wienerischen Sprachraums und für jene, die so manches Gemurmel im Hintergrund nicht identifizieren konnten, haben wir unseren YouTube-Schlager „Habakuk – Keine Macht den Drogen“ mit Untertiteln versehen:

Als Grundlage war uns das Tranksript von Anja Böhm dienlich, das wir mit der feinen Web-Application YouTube Subtitler auf das Video draufbasteln konnten.

 

 

„101010“ – das neue maschek. Programm ab Herbst 2011

Vorankündigung:

Mit ihrem letzten Programm „090909 – Ein katastrophaler Fernsehtag“ haben maschek. die Nachrichtensendungen eines einzigen Tages zu einer neuen 90minütigen fiktionalen Geschichte verdichtet, die mit großem Publikumserfolg an über 70 Abenden im deutschsprachigen Raum gelaufen ist. Diesen Herbst wird die Fortsetzung Premiere haben:

„101010“

Wieder wurden Fernsehsendungen eines einzigen Tages, des 10. Oktober 2010, auf vielen verschiedenen Kanälen aufgezeichnet. Diesmal nicht nur Nachrichten- und Dokumaterial, sondern auch ein Gutteil der Unterhaltungssendungen. Über 100 Stunden Rohmaterial müssen nun von maschek gesichtet, geschnitten und vertont werden. Noch steht die Geschichte nicht fest, aber es wird wieder um ein großes Thema unserer Zeit gehen – so wie bei 090909 die Umweltzerstörung im Mittelpunkt stand.

Der Pressetext, die Pressefotos und die Plakatsujets sind unter dieser Web-Adresse ab April 2011 abrufbar.


KHG in 30 Jahren

Kein Wort davon drüber.geredet:

„Die Spitze des Eisbergs“

Videomaterial: Herwig G. Höller

aus „maschek.redet.drüber – Das war 2010
live im Kesselhaus Krems, Januar 2011

                                              

Das war 2010 – Jahresrückblick und Silvesterparty

maschek-daswar2010-ohnesilvester-1600Unsere Damen und Herren,

Das Jahr neigt sich hinüber, wir spielen wieder unseren – man könnte fast sagen – Tradition gewordenen Jahresrückblick. Diesesmal nicht nur in Wien, sondern auch in fünf anderen namhaften Orten Österreichs.

Die Karten sind an den meisten Häusern bereits knapp – für den Silvesterabend im gigantischen Gartenbau Kino (mit anschließender Party hosted by philiale) sollten sich aber noch ein paar freie Plätze ausgehen – jetzt reservieren unter: 01 / 512 23 54

Infos zur Silvestershow
Infos zu allen Terminen von „Das war 2010“

Kommenden Donnerstag, den 23. Dezember, läuft übrigens unser definitiv letzter Auftritt bei „Dorfers Donnerstalk“. Nach über fünf Jahren und über 50 Sendungen mit Alfred Dorfer werden wir uns eine Bildschirmpause gönnen. Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut!

Wer unser aktuelles Bühnenprogramm „090909 – Ein katastrophaler Fernsehtag“ noch live erleben möchte, müsste übrigens relativ schnell sein. Wir spielen es noch genau 6 mal und dann (vielleicht) nie wieder.

Und ab Herbst 2011 kommen wir zurück mit dem logischen Nachfolger: „101010“

Fröhliche Feste und das Beste für 2011 wünschen Ihnen
maschek.

Der getürkte Konflikt

Die durch das Interview von Botschafter Tezcan in der Presse ausgelösten diplomatischen Verstimmungen zwischen der Türkei und Österreich waren genauestens geplant worden. Cumhurba?kan? Heinz Fischer will beschwichtigen, macht jedoch alles nur noch schlimmer.